Bugatti hat's geschafft!

#1 von Tobias , 19.05.2005 10:35

Und es geht doch: Als erster Sportwagen aus einer (zumindest anvisierten) Serienproduktion hat der Bugatti Veyron die Höchstgeschwindigkeit von über 400 km/h erreicht.

Ein Serienwagen, der die 400-km/h-Marke knackt? Vor einigen Monaten noch undenkbar - zu hoch schienen die Anforderungen an das Material, zu wenig berrschbar die Kräfte, die bei dieser Geschwindigkeit auftreten. Doch die Ingenieure der VW-Tochter Bugatti machten das Unmögliche möglich und durchbrachen jetzt mit dem Veyron erstmals die magische Grenze. Die 400 ist gefallen!

In der aufgestauten Zähflüssigkeit des täglichen Berufsverkehrs ist diese neue Hausnummer natürlich eher wahnsinnig denn wirklich magisch. Doch geht es Bugatti mit dem Veyron vor allem ums Prestige. Denn das Versprechen, einen 1.001-PS-Flitzer mit einer Topspeed jenseits der 400 km/h zu bauen, soll in diesem Jahr endlich eingelöst werden. Schon im Herbst zur IAA soll es soweit sein.

1.001 PS für über 1.000.000 Euro

Die neuen Besitzer können sich also auf enormen Zuwachs in Sachen Prestige freuen. Gleichzeitig müssen sie aber mit dem Schrumpfen ihrer finanziellen Reserven rechnen. Denn auch preislich schlingert der Veyron auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn und Magie: Eine Million Euro dürfte der neue Rekordhalter durchaus kosten.

Das Maß aller Dinge ist ab sofort also der Bugatti Veyron. Doch die Konkurrenz schläft nicht - und hat schon heute rassige Renner im Angebot, die mit einer jenseits der 300er-Marke tanzenden Tacho-Nadel jeden aufgebohrten Golf GTI locker im 2. Gang überholen.

Quelle: AOL


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#2 von Larbre , 19.05.2005 20:33




Hallo Tobias!
Callaway hat Ende der 80er mit einer Biturbo-Corvette schon 408km/h
erreicht!
Der Porsche 962 Le Mans hat 402km/h im Schein stehen!


Gruss Larbre!





Formula 1-forget it,real men does it 24 hours!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Larbre  
Larbre
Beiträge: 206
Registriert am: 10.03.2004


Bugatti hat's geschafft!

#3 von Tobias , 19.05.2005 22:39

hi!
dabei handelt es sich doch aber um getunte autos, die nicht so aus dem werk kamen!?
sonst würd ich sagen, gibt es einige autos, die noch schneller sind!


dieses schmuckstück hier, zwar weder nem tuner entsprungen, noch ein serienfahrzeug soll um die 450 km/h schaffen:

oldsmobile aerotech


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#4 von Werner , 19.05.2005 23:35

Hey Tobias,

wo ist der Unterschied? Der Bugatti ist auch nur ne getunte Werks-Schleuder von VW. Auch wenn ich die Kohle hätte, es würde mir nicht im Traum einfallen, so einen Scheiß zu kaufen. Und schön ist er weiß Gott auch nicht.

Die bei VW sind doch völlig abgehoben, erst einen völlig stillosen Phaeton, der nix anderes ist als ein Luxi-Passat für 80 T€, dann einen Golf, den sich kein Familienvater mehr leisten kann und jetzt 1 Mio für einen getunten VW Veyron.

Die sollten mal lieber wieder Volkswagen bauen und die Sportwagen und Luxuskarossen denen überlassen, die es wirklich können. (Einzige Ausnahme im VW-Konzern ist vielleicht Bentley)

Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Bugatti hat's geschafft!

#5 von Tobias , 20.05.2005 00:00

böse worte!
ich finde es sowieso blöd, dass VW sich bugatti und lamborghini (im sinne von audi) unter den nagel gerissen hat.
das passt gar nicht zu denen.
und hässlich ist der veyron auch!
hab ihn mal in berlin gesehen.
finde, es wird zeit, dass ne viper mit solcher leistung vom band rollt!


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#6 von Werner , 20.05.2005 00:07

Hi Tobias,
hast vollkommen Recht. Aber ne Viper mit 1001 PS wäre nicht mehr fahrbar. Dann müsste man wieder ESP und ganzen anderen Elektronik-Scheiß einbauen und dann wird die Kiste erstens richtig teuer und zweitens auch nur noch ein Prestige-Objekt für den DC-Konzern. Damit wäre der Spass an unseren Schlangen dahin.
Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Bugatti hat's geschafft!

#7 von Tobias , 20.05.2005 00:10

schade eigentlich...
aber man kann sich ja auch die tuner angucken, die das vollbracht haben und mal so viper mit weit über 1000ps und weit über 1500nm gebaut haben!
wer damit fährt, muss es echt drauf haben!


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#8 von Werner , 20.05.2005 00:12

Gibts da Bilder von? Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Bugatti hat's geschafft!

#9 von Tobias , 20.05.2005 00:15

www.dodge-vipers.com
da gibts nen tuner-guide!
svs stryker 3 z.b. soll 1300ps und 1700nm haben.
dann ist da die venom 1000tt, die 400km/h und 0-100 in ca. 2sec. rennen soll!


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#10 von Werner , 20.05.2005 00:17

Danke. Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Bugatti hat's geschafft!

#11 von Tobias , 20.05.2005 00:21

sorry, der link scheint tot zu sein..


http://www.svspower.com/

und ansonsten mal viper bei
http://www.fast-autos.net suchen!
gute n8!


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#12 von dennis , 20.05.2005 13:42

Werner, in den Staaten fahren Viper mit 1750 PS.
Fahrbar hängt immer vom Fahrer ab. Die Autos sind erstens Regelbar, wobei die Leistung Stufenweise durch den Ladedruck z.B. für den Straßengebrauch geregelt werden kann.
Der Besitzer einer von Doug Levin getunten RT/10 mit 1100 rwhp beschrieb das Fahrverhalten folgendermaßen. Während im unteren Drehzahlbereich das Auto sehr human fahrbar (kaum unterschiedlich zu einer vergleichsweise leicht getungen N/A Viper) ist, steigt die Leistung erst im oberen Drehzahlbereich rapide an. Wird reden von 900 + PS ab 4200 und... Umdrehungen.

http://www.fast-autos.net/dlm/stage43.jpg

Des Weiteren ist der Veyron klar nur ein Prestigeobjekt um die Marke wiederzubeleben. Der Preis ist weder gerechtfertigt, noch spiegelt er den Wert des Fahrzeuges wider. Ähnlich dem Ferrari Enzo wird dadurch der Käuferkreis auf eine erlauchte Gruppe begrenzt, die, so wie du nachlesen kannst dem Konzern die Autos aus den Händen reißen.
Der Wagen ist ein atemberaubender Technologiebeweis, da er einerseits kein Showcar ist, andereseits auch kein halbgarer Eierbrater ála 962...
Ob man es nun mag oder nicht, Bugatti is in aller Munde, also herzlichen Glückwunsch VW. Nach dem EB110 wusste kein Mensch mehr was ein Bugatti ist. Und wenn sie, wie jetzt bewiesen ihre Ziele erreichen ist das Projekt geglückt.

Tobias, "unter den Nagel gerissen" ist Quatsch.
Genauso wie Bugatti wäre auch Lamborghini ohne einen großen Mutterkonzern in der Versenkung verschwunden.
Jahrelang hat man sich gesträubt neben dem Countach/Diablo einen Einstiegswagen zu bauen. Die Quittung kam recht schnell. Fans hat dieses Auto genug, nur kann keiner es sich leisten.
Ferrari hat es anders gemacht und frühzeitig (dank des Fiat Konzerns) auf kleinere Modelle wie den Mondial, den 348er und so weiter umgestellt, die für einen etwas breiteren Kreis zugänglich sind.
Siehe Lamborghini Gallardo!

Die Qualität der Autos ist um JAHRE verbessert worden und die Autos sind immer noch Granaten.

dodge-vipers.com hat Drew inzwischen verkauft, die Seite ist schon ewig nicht mehr aktualisiert worden und down.
Auf fast-autos.net steht auch nicht alles drauf.


dennis  
dennis
Beiträge: 1.787
Registriert am: 26.06.2002


Bugatti hat's geschafft!

#13 von Tobias , 20.05.2005 20:57

dennis, ich würde gern mehr über die viper mit über 1700ps erfahren, gibt es dazu eine website?


Tobias  
Tobias
Beiträge: 897
Registriert am: 28.05.2004


Bugatti hat's geschafft!

#14 von dennis , 21.05.2005 00:46

Das sind private Umbauten... Teilweise Kompressor und Bi-Turbo Kombinationen.


dennis  
dennis
Beiträge: 1.787
Registriert am: 26.06.2002


Bugatti hat's geschafft!

#15 von Mr. Lamborghini ( gelöscht ) , 26.05.2005 11:59

"Koenigsegg CCR: Der schnellste Straßenwagen der Welt"

400km/h geht ein Koenigsegg CCR schon lange nur wurde der CC8 mit 385km/h (läuft 390km/h) und der CCR mit etwas mehr angegeben.... die laufen beide über 400km/h (8S u. CCR) und sind Serienfahrzeuge, auch wenn es sich um eine Kleinproduktion handelt. Andere Fahrzeuge welche mit viel weniger Endgeschwindigkeiten publiziert werden: Sallen S7 Twin Turbo, sämtliche Zonda Versionen und auch ein Murcielago
geht auch schon lockere 340km/h....

Getunte Vipers mit 1000 PS sind durchaus fahrbar!
Nur fragt sich ob sich solche Modifikationen, welche mittels Kompressoraufladung oder Turboeinbauten, für den Straßeneinsatz überhaupt eignen. Solche Tuningfahrzeuge beweisen sich hauptsächlich auf der "Geraden" 1/4 Meile und dafür sind solche Vipers auch gebaut. Eine Viper für die Rennstrecke, also für den Rundkurs oder die Straße mit solchen Modifikationen zu versehen ist völlig fehl am Platz....
oder auch nicht, weil man ein solches Fahrzeug wie die Viper ja eigentlich nicht als Alltagsfahrzeug nutzt und es daher, wiederrum nur um Spaß geht!! Also bleibt es wohl jedem Gescmack frei ob er mit 1000 PS durch die Stadt cruist!
Bestes Beispiel dafür: Im März im Miami habe ich eine kleine Japanerin (so sah sie zumindest aus) kennengelernt. Sie hat sich ihre GTS von Doug Levin auf 970 PS tunen lassen - wirklcih ein Höllengerät! Sie, naja ca 1.60 1.65 groß, Stöckelschuhe und den Kindersitz samt Scheißer am Beifahrersitz.... hehe sieht lustig aus wenn sie daher kommt!! Silberne GTS mit blauen Streifen und einem riesigen Heckspoiler
und Frontlippe und natürlich tierisch laut. Also fragt sich nun noch jemand ob es sinnvoll ist oder ob eine solche Schlange noch fahrbar ist??

LG Kay


Mr. Lamborghini

   

Limited Edition SRT models
Competition Coupé in Deutschland?