Mit dem eigenen Wagen in die USA

#1 von Gelöschtes Mitglied , 03.10.2004 19:59

Ich bin Ferrari-Fan und habe die Idee mit einer Gruppe von Gleichgesinnten mit dem eigenen Ferrai in die USA zu schippern. Klaus aus eurem Club hat mir erzählt zwei von euch hätte das mit ihrer Viper gemacht - und eher negative Erfahrungen gesammelt. Ich würde gerne zu den beiden Kontakt aufnehmen, wer weiss wer die zwei sind ?

Schöne Grüße, Peter



Mit dem eigenen Wagen in die USA

#2 von Werner , 03.10.2004 23:53

üijuijuijuiju, oh jeh willst Du wirklich Kontakt mit den Beiden. Überlegs Dir Gut, die werden Dich in Ihren Bann zeihen und Du wirst Deine Ludenkarre verschenken und Dir ne Viper kaufen. Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#3 von Ex-Admin ( gelöscht ) , 04.10.2004 00:12

Hallo Kleffi,
die Infos könnte ich dir gerne geben!
Aber -
- hier ist ein VIPER Forum, nicht das Ferrari Forum.
Und, Ferrari gibt es doch wie Sand amm Meer.





Nur, wenn dir kein Ferrari Freak weiter helfen kann, werden wir dich gerne unterstützen.

Ist halt schon ein Problem bei den Ferrarie Owners. Die unterscheiden sogar zwischen 8 und 12 Zylinder(chen).

Danke an Werner für das (chen).


Ex-Admin

Mit dem eigenen Wagen in die USA

#4 von Werner , 04.10.2004 00:20

Hi Holger, Korrektur: 8 und 12-Zylinderchen. Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#5 von bernd , 04.10.2004 13:03

Hallo Werner und Bär, wie seid Ihr denn drauf???

Sicherlich ist es ein Viperforum aber dachte ich doch das wir trotz aller verbalen Dummheiten die wir hier so treiben doch ein gewisses Niveau einhalten. Der bessere Weg wäre sicherlich gewesen wenn unsere Gast seine Adresse in Holgers Hände gegeben hätte und die beiden angesprochenen Clubmitglieder sich selber melden wenn sie es für richtig halten einem Nichtviperfahrer zu helfen. Oder?

mit erstauntem Gruß
Bernd


bernd  
bernd
Beiträge: 687
Registriert am: 22.09.2002


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#6 von Werner , 04.10.2004 19:38

Hallo Bernd, Du hast wie immer Recht, wir sollten höflich bleiben. Deinen Vorschlag finde ich fair und gut. Ferraris finden wir ja auch alle gut. War halt ein blöder Joke. Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#7 von Gelöschtes Mitglied , 05.10.2004 08:34

Also ich kann einen Spaß vertragen, wenn ihrs wissen wollt: Tatsächlich sind ja auch viele Fahrer der italienischen Marke irgendwie merkwürdig, ich ja auch, sonst hätte ich nicht diese Idee ...
Ich werde die Idee mit der Adresse an Klaus mal probieren.

Schöne Grüße, Peter



Mit dem eigenen Wagen in die USA

#8 von Udo (alias Rübensüßchen alias Dr ( gelöscht ) , 05.10.2004 12:06

Hallo Kleffi!

Frag halt unseren Präses, der wird Dir bestimmt weiterhelfen, war er doch bei der Aktion auch dabei in den Staaten. War damals nur ein falscher Zeitpunkt um einzureisen, da der Irakkrieg gerade anstand und die Amis, wegen unsrer Nichtunterstützung, mies drauf waren auf die "Krauts". Ansonsten sind die Amis gut drauf und mögen uns recht gut leiden.

Mit freundlichem Vipergruß

Udo alias Rübensüßchen alias Dr. Blütenspritz


Udo (alias Rübensüßchen alias Dr

Mit dem eigenen Wagen in die USA

#9 von whitesnake , 05.10.2004 19:50

Hallo Peter,

hier muss ich eine Lanze für die Clubkameraden brechen: es scheint anfangs, dass sich viele die Eigenschaften ihrer Fahrzeuge angeeignet haben -> giftig und böse
, trotzdem wirst du hier, nach der ersten Kontaktaufnahme aber nur nette und umgängliche Menschen vorfinden


Gruss
Klaus

P.S. Mail ist unterwegs


whitesnake  
whitesnake
Beiträge: 437
Registriert am: 18.03.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#10 von Werner , 05.10.2004 20:10

Hi Peter, genau der Klaus hat recht, der ist nett und nie giftig (außer er sitzt in seiner Viper und sieht vor sich nen Ferrari) und immer unumgänglich isser auch. Gruß Werner


Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#11 von Udo Stemmler ( gelöscht ) , 05.10.2004 21:26

Hey Peter!
Sicher sind alle Clubmitglieder nett und umgänglich ,bis auf eine Ausnahme. Namen möchte ich hier nicht nennen,aber ich denke alle wissen wer gemeint ist.

Gruß
U.St.(K.-meister,Besitzer der schönsten und schnellsten Viper im Club)


Udo Stemmler

Mit dem eigenen Wagen in die USA

#12 von bernd , 05.10.2004 22:10

Kleffi auch von mir, Jaaaa der Schränkerklaus der kennt sich aus. Recht hat er, jeder hat mal nen schlechten Tag und ist was falsch rüber gekommen entschuldige ich mich im Namen derer die denn mieß drauf waren. Trotzdem fährst Du vor ´mir, genieß das Gefühl, es wird seeeehr kurz sein. Leider kann ich nicht winken da du im Rückspiegel sooo schnell kleiner wirst



(ich bin so lieb, ich bin si lieb
)

Bernd


bernd  
bernd
Beiträge: 687
Registriert am: 22.09.2002


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#13 von Olli , 06.10.2004 00:50

Genau wir sind hier alle total normal!!!!
Deswegen war mein Auto auch eines der beiden die zum VOI7 mit in den USA waren, normal eben........
Gruß Olli


Olli  
Olli
Beiträge: 35
Registriert am: 26.06.2002


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#14 von Werner , 06.10.2004 01:11

Hallo Udo, genauuuuu, der Kleffi soll den Präsi fragen, der ist seriös und immer korrekt, verarscht die Leute nie, (liegt an seinem Amt) muß immer mit allen klar kommen und höflich sein. Der Präsi macht das schon. Is so, oder???



Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


Mit dem eigenen Wagen in die USA

#15 von Werner , 06.10.2004 01:14

Hallo Kleffi, warum kommst Du nicht zum Vipertreffen am Ring am 9.10. Frag den Holger, wie Du dahin kommst. Aber fahr was früher los, damit Du auch rechtzeitig da bist, weil Du musst immer rechts ran, wenn Du im Rückspiegel ne Schlange siehst. Gruß Werner



Werner  
Werner
Beiträge: 823
Registriert am: 20.06.2004


   

Morgen ist es so weit, ihr seit mich los
US-Kennzeichen